mmorpg-spiele.comWorld of Warcraft: Blizzard verbessert die Grafik-Engine langfristig weiter
  • World of Warcraft: Blizzard verbessert die Grafik-Engine langfristig weiter

World of Warcraft: Blizzard verbessert die Grafik-Engine langfristig weiter

Auf der offiziellen Webseite des MMORPGS World of Warcraft verrät Blizzard Entertainment, dass die Entwickler des Online-Rollenspiels die Grafik-Engine langfristig verbessern wollen. Der nächste Schritt ist dabei die Verwendung einer performance-freundlicheren Anti-Aliasing-Methode. Ob diese Maßnahme die sinkenden Nutzerzahlen eindämmen kann ist fraglich, doch zusammen mit dem neuen Add-on Warlords of Draenor stehen die Chancen gut.

World of Warcraft - Kinofilm

Das MMORPG World of Warcraft verfolgte grafisch schon immer seinen eigenen Stil und dass es mit aktuellen Titeln nicht mithalten kann ist für viele Kritiker ein Hauptargument. Doch Blizzard Entertainment entwickelt die Technik des Spiels stetig weiter, obwohl es kaum danach aussieht. Vergleicht man jedoch die Release-Version aus dem Jahr 2004 mit dem aktuellen Add-on Mists of Pandaria, werden die Unterschiede deutlich. Besonders wurden an den Licht- und Schatteneffekten, der Texturschärfe, den Details und der HD-Optimierung gearbeitet. Der größte grafische Sprung nach vorn gelang jedoch in dem Add-on Cataclysm, dort wurde vor allem Wert auf das Wasser gelegt und es wurde komplett überarbeitet. Mit der neuen Erweiterung Warlords of Draenor werden alle alten Völker gefaceliftet, was den Charakterdetails zugutekommen wird.

Schon zum Release hat Blizzard bestätigt, dass die Engine des MMORPGS quasi mit einem Patch verbessert werden kann und dass auch weiterhin Entwickler an diesem Bereich arbeiten werden. In dem aktuellen Blog-Posting zeigen die Macher von WoW, was sie grafisch planen und wollen vor allem die Community stärker einbeziehen und sie über technische Veränderungen aufklären. Außerdem erklären sie, dass ab dem neuen Add-on eine neue Anti-Aliasing-Methode verwendet wird, welche sich Conservative Morphological Anti-Aliasing (CMAA) nennt. Diese soll dann das bereits vorhandene Multisample Anti-Aliasing (MSAA) ablösen, damit will Blizzard die Performance auf lange Sicht verbessern, wobei dies in nächster Zeit den Nutzer nicht auffallen wird.

Außerdem wurde gesagt, dass World of Warcraft vor allem ein CPU-Spiel gewesen ist und die Grafikkarte nicht so stark beansprucht hat, wie es eigentlich sein sollte. Genau hier möchten die Entwickler ansetzen, um die Grafikkarten weiter ausreizen zu können. World of Warcraft wird wohl nie zu einer Grafikperle werden, dennoch tut es dem MMORPG gut, wenn mal wieder ein paar Kanten geglättet werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare zu World of Warcraft: Blizzard verbessert die Grafik-Engine langfristig weiter

Neuste Spiele
  • Inferno Legend
    In einem langen Krieg kämpften Götter und Dämonen um die Welt. Jede...
  • Champions of Regnum
    Champions of Regnum ist ein besonderes Online-Rollenspiel, denn hier l...
  • Loong
    Das Alte China – ein Ort, der uns geheimnisvoll erscheint und mit de...
  • Last Chaos
    Voller Dunkelheit, schwarzer Magie und düsterer Zeitgenossen erschein...
  • Elsword
    Elsword gilt im Internet als eines der beliebtesten MMORPG und das hat...
Aktuelle News