mmorpg-spiele.comTeamspeak-Server mieten – worauf kommt es an?
  • Teamspeak-Server mieten – worauf kommt es an?

Teamspeak-Server mieten – worauf kommt es an?

Das Kommunizieren über das Internet ist weit verbreitet. Programme wie Skype nehmen dabei eine Vorreiterrolle ein. Nach einer Statistik von Trefis.com gab es im Jahr 2013 weltweit eine Milliarde Skype-Nutzer. Dabei existiert eine ganze Reihe von Alternativen zum Spitzenreiter. Die Zeitschrift Chip listet zum Beispiel Facetime, ICQ und Yahoo Messenger auf. Jedes dieser Programme hat seine Vor- und Nachteile – nicht zuletzt abhängig davon, in welcher Situation sie verwendet werden.

Speziell für MMORPGs bietet sich Teamspeak an. Denn damit können Spieler ohne lästige Wartezeiten miteinander kommunizieren. Eine gute Sprachqualität und die Möglichkeit, sich einfach während des Spielens auszutauschen, gehören zu den weiteren Vorteilen der Software, die für Privatanwender komplett kostenlos erhältlich ist. Damit sie funktioniert, ist ein Teamspeak-Server erforderlich. Dieser kann entweder gratis auf dem eigenen Server eingerichtet oder gegen geringe monatliche Beiträge gemietet werden. Anbieter dafür gibt es viele, doch welche Kriterien spielen bei der Entscheidung eine wichtige Rolle und wie teuer ist das Mieten eines Teamspeak-Servers?

Wichtige Leistungsmerkmale

Auf den ersten Blick gleichen sich die meisten Angebote von Teamspeak-Servern. Dabei gibt es durchaus Unterschiede, die bei der Auswahl eine Rolle spielen. Dazu gehört die maximale Anzahl an Nutzern (Slots), die für die Kommunikation zugelassen sind. Die Bandbreite ist groß. Sie reicht von 5 Slots bis hin zu mehreren 100. Dabei ist es besser, etwas höher zu greifen als zu niedrig zu kalkulieren. Schließlich weiß man nie so genau, ob in naher Zukunft noch weitere potenzielle Gesprächsteilnehmer hinzukommen.

Ein weiterer Faktor ist die Vertragslaufzeit. Wer sich nicht zu lange binden möchte, wählt diese möglichst kurz, zum Beispiel drei Monate. Wer gleich einen Vertrag über ein halbes Jahr oder länger abschließt, zahlt in der Regel weniger. Eine Alternative, die immer mehr an Beliebtheit gewinnt, sind Prepaid-Modelle. Hier zahlt der Nutzer im Voraus. Bleibt die Zahlung aus, geht der Server einfach offline.

Außerdem stellt sich die Frage, ob mit dem betreffenden Server alle Codecs verfügbar sind, die die aktuelle Version von Teamspeak anbietet. Auch hier bestehen Unterschiede. Das gilt ebenso für das Versenden von Dateien. Wem dies wichtig ist, der sollte sich ansehen, wie viel Speicher und Traffic ihm auf dem jeweiligen Server für den Transfer zur Verfügung steht. Eine mögliche Verschlüsselung erhöht die Sicherheit.

Zusammenfassend spielen folgende Kriterien eine zentrale Rolle bei der Serverauswahl:

  • Die Zahl an verfügbaren Slots
  • Vertragslaufzeit beziehungsweise Prepaid-Variante
  • Verfügbarkeit von Codecs
  • Speicher und Traffic für Dateitransfers
  • Verschlüsselung

Mit welchen Preiskategorien ist zu rechnen

Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle bei der Auswahl des Servers. Hier dürfen sich Nutzer über eine Menge günstige Angebote freuen. Allgemein sind die Preise für Teamspeak-Server alles andere als kostspielig.

Sie berechnen sich im Regelfall per Slot und per Monat. Unterschiede bestehen außerdem in den zusätzlich verfügbaren Funktionen, also beispielsweise abhängig davon ob eine Verschlüsselung verfügbar ist oder wie lange die Vertragslaufzeit bemessen ist. Derzeit zahlen Nutzer beispielsweise für einen Prepaid-Server mit einer Mindestlaufzeit von 30 Tagen, Verfügbarkeit aller Codecs und Verschlüsselung ca. 13 Cent pro Slot. Das wären:

  • Für fünf Teilnehmer: 65 Cent im Monat
  • Für 50 Teilnehmer: 6,5 Euro im Monat
  • Für 100 Teilnehmer: 13 Euro im Monat

Dabei ist die Zahl an Nutzern im Regelfall vorgeschrieben, beziehungsweise stehen unterschiedliche Varianten zur Auswahl. Noch billiger wird es durch diverse Rabattaktionen. So offerieren Anbieter Kunden schon beim Vertragsabschluss Codes für einen Preisnachlass. Hinzu kommen teilweise Rabattaktionen während der Laufzeit, mit denen sich weiter sparen lässt. Wer es genau wissen möchte, bezieht diese Optionen in seine Auswahl mit ein. Unter Umständen relativiert sich dadurch ein auf den ersten Blick höherer Preis.

Günstiger wird es auch dann, wenn man bei Vertragsabschluss mehrere Monate im Voraus zahlt. So lässt sich bei server4voice zum Beispiel bereits bei 6 Monaten Zahlung im Voraus 10 % Rabatt realisieren. Das lohnt sich natürlich erst, wenn der Server auch über diese Zeit genutzt wird. Gerade bei längeren Laufzeiten heißt es, den Gesamtpreis im Auge zu behalten. Denn 13 Euro im Monat summieren sich über ein Jahr hinweg immerhin auf 156 Euro.

Das sind die Vorteile von Teamspeak

Leidenschaftliche Spieler könnten sich jetzt noch die Frage stellen, warum sie überhaupt Teamspeak wählen sollen. Schließlich gibt es immer noch die Möglichkeit, bereits oben erwähnte Programme wie Skype oder ICQ zu nutzen, was auch den Verzicht auf die Installation einer eigenen Software und das Mieten eines eigenen Servers ermöglicht.

Gerade für MMORPG-Fans bringt Teamspeak allerdings einige besondere Vorteile mit sich:

  • Die Sprachqualität von Teamspeak ist besonders gut im Vergleich mit anderen Kommunikationsprogrammen über das Internet.
  • Die geringe Verzögerung ermöglicht eine Kommunikation beinahe in Echtzeit.
  • Das Anrufen ist überflüssig und ein Besetztzeichen wird auch nicht ertönen, da für die Kommunikation über Teamspeak immer eine feste Anlaufstelle zur Verfügung steht. Dies ermöglicht quasi spontane „Konferenzen“ ohne lästiges Warten und Organisieren.
  • Da Teamspeak speziell für Spieler entwickelt wurde, eignet es sich perfekt für die Anwendung während des Spielens.

Natürlich hat auch Teamspeak den einen oder anderen potenziellen Nachteil. So empfindet es manch einer als unangenehm, dass Kamera und Mikrofon Dinge erfassen, die man seinen Mitspielern nicht unbedingt mitteilen möchte. Durch einen vorsichtigen Umgang mit der Software lässt sich einem solchen Szenario allerdings gut vorbeugen.

Bild 2

Fazit

Teamspeak ist eine lohnende Alternative zu Skype für Spieler und Co. Das gilt umso mehr aufgrund der niedrigen Kosten. Auch wer einen Server mieten möchte, muss dafür nicht tief in die Tasche greifen, selbst für Varianten mit mehr als hundert Slots und Verschlüsselung. Ein paar zentrale Kriterien lohnt es sich allerdings bei der Auswahl im Kopf zu behalten, denn so lassen sich wirklich alle Features von Teamspeak nutzen.

Bildquellen:

Abbildung 1: © StockSnap (CCO-Lizenz) / pixabay.com
Abbildung 2: © secondfromthesun0 (CCO-Lizenz) / pixabay.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare zu Teamspeak-Server mieten – worauf kommt es an?

Neuste Spiele
  • Inferno Legend
    In einem langen Krieg kämpften Götter und Dämonen um die Welt. Jede...
  • Champions of Regnum
    Champions of Regnum ist ein besonderes Online-Rollenspiel, denn hier l...
  • Loong
    Das Alte China – ein Ort, der uns geheimnisvoll erscheint und mit de...
  • Last Chaos
    Voller Dunkelheit, schwarzer Magie und düsterer Zeitgenossen erschein...
  • Elsword
    Elsword gilt im Internet als eines der beliebtesten MMORPG und das hat...
Aktuelle News