mmorpg-spiele.comOverwatch: die neue, alte Symmetra
  • Overwatch: die neue, alte Symmetra

Overwatch: die neue, alte Symmetra

Blizzards erfolgreicher Team-Shooter kann sich demnächst über einen neuen großen Patch freuen. Dieser ist bereits auf den PTR-Servern spielbar und enthält einige kleine Anpassungen an der Performance und dem Balancing. Das absolute Highlight des Patchs ist jedoch die überarbeitung der Unterstützerin Symmetra. Die indische „Licht-Architektin“ hat in der Vergangenheit nur wenig Liebe der Spieler erfahren. War sie doch ein sehr spezieller Held, der nur in wenigen Situationen wirklich hilfreich fürs Team war. Um die indische Dame wieder etwas interessanter und vor allem hilfreicher zu machen, wurde sie jetzt vom Entwicklerteam überarbeitet und bekam als zweiter Held in Overwatch zwei verschiedene Ultimates.

symmetra

Fangen wir zunächst bei dem an, was gleich geblieben ist. Symmetra ist immer noch ein eher defensiv ausgelegter Held, der über wenig Reichweite verfügt, dafür aber nicht wirklich zielen muss. Beim primären Feuer ihrer Waffe wurde die Reichweite von 5 auf 7 Meter erhöht, während beim sekundären Feuer alles komplett beim Alten bleibt. Sie kann nach wie vor sechs Wächtergeschütze aufstellen und die Stärke der Geschütze ist wie gehabt. Sie kann jedoch jetzt ganze sechs Geschütze mit sich tragen und der Cooldown dieser wurde von 12 auf 10 Sekunden verringert.

Kommen wir nun zu den Neuerungen. Symmetra kann nun ihren Verbündeten keine Schilde mehr geben. Stattdessen kann Sie nun eine Photonenbarriere, ähnlich dem Rainhard-Schild, erschaffen, die sich langsam nach vorn bewegt und sie selbst und Verbündete vor Schaden bewahrt. Hat Symmetra genug Ladungen gesammelt um ihre Ultimate zu aktivieren, kann sie sich nun zwischen zwei verschiedenen Fähigkeiten entscheiden. Zum einen kann der bereits bekannte Telepoter ausgewählt werden, welcher nun über mehr Lebensenergie verfügt. Zum anderen kann sie einen Schildgenerator platzieren, der ihr selbst und ihren Verbündeten Schilde gewährt. Der Clou dabei ist, dass dafür keine Sichtlinie bestehen muss und das die Fähigkeit einen sehr großen Radius besitzt.

Blizzard erhofft sich von dem Update, dass Symmetra deutlich mehr gespielt wird und das sie in mehr Situationen als vorher sinnvoll einsetzbar wird. Wir sind gespannt auf die ersten Erfahrungen mit und gegen sie.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare zu Overwatch: die neue, alte Symmetra

Neuste Spiele
  • Inferno Legend
    In einem langen Krieg kämpften Götter und Dämonen um die Welt. Jede...
  • Champions of Regnum
    Champions of Regnum ist ein besonderes Online-Rollenspiel, denn hier l...
  • Loong
    Das Alte China – ein Ort, der uns geheimnisvoll erscheint und mit de...
  • Last Chaos
    Voller Dunkelheit, schwarzer Magie und düsterer Zeitgenossen erschein...
  • Elsword
    Elsword gilt im Internet als eines der beliebtesten MMORPG und das hat...
Aktuelle News