mmorpg-spiele.comLeague of Legends: Patchnotizen 4.12
  • League of Legends: Patchnotizen 4.12

League of Legends: Patchnotizen 4.12

Seit gestern ist offiziell der League of Legends Patch 4.12 auf die Server aufgespielt und neben dem Jungle-Timer, gab es auch andere weitreichende Änderungen. Da sich die World Championship 2014 nähert, versucht Riot langsam aber sicher alle starken Champions abzuschwächen und die schwachen Champions zu buffen.League of Legends LCS Spring Split

Die wohl größte Änderung im neuen Patch sind die Jungle-Timer, welche eingeführt wurden. Mit diesen ist es möglich, exakt zu sehen, wann die eigenen Buffs spawnen. Der Dragon, der Baron und die beiden gegnerischen Buffs werden nur getimed, wenn ein Teammitglied Sicht hat, wie das letzte Monster aus dem Camp geräumt wird. Ansonsten fängt der Timer nicht an zu laufen.

Championänderungen

Als erstes erhält Ahri einen kleinen Buff auf ihre Q und einen höhreren AP-Wert. So soll Ahri es schaffen, mehr Schaden auf der Lane und in Teamfights auszuteilen. Einen großen Buff erhält der Supporter Alistar, der sich über weniger Manakosten, niedrigere Abklingzeiten und einen stärkeren Ultimate auf den niedrigen Leveln freuen kann.

Erwähnenswert ist, dass er E von Garen jetzt Treffereffekte anwendet. Somit ist es möglich, mit Garen die Hydra zu bauen und gleichzeitig als Jungler zu agieren. Kassadin scheinte nach dem Rework ein wenig generft, kam aber stärker denn je zurück. Höhere Abklingzeiten und kleinere Verlangsamungen für den Gegner balancen Kassadin recht gut.

Auch KhaZix erhält einen kleinen Buff auf seinem Q. Mit dem zusätzlichen Schaden sollte das Junglen wieder einfacher werden. Als größte Überraschung erwartet uns kein Lucian Nerf, sondern eher ein Buff. Zwar wird seine grundlegenden Angriffsreichweite gemindert, er erhält aber mehr Grundschaden, mehr Leben und keine Manakosten auf seinem E. Auch sein Q teilt nun mehr Schaden an Vasallen aus und die Manakosten sind herabgesetzt worden.

Gegenstandsänderungen

Der Blutdürster, das Must-Have Item der letzten Monate, wurde im letzten Patch umgewandelt und ziemlich nutzlos. Jetzt baut Riot mehr Lebensraub ein, nämliche ganze 20%. Zudem hält der Schild vom Blutdürster länger. Dennoch wird der Blutdürster eher ein 4th oder 5th Item sein. Der Essenzräuber und das Glühende Rauchfass erhalten ebenfalls einen Buff. Manamune erhält mehr Angriffschaden und der Sonnenfeuer-Umhang erhält ein visuelles Upgrade.

Zuletzte wurden neue Audio-Dateien eingespielt, die das visuelle Erlebnis in League of Legends verändern.  Ein solider Patch, bei dem wir alle Änderungen nachvollziehen, außer dem Lucian Buff, der ihn noch stärker auf der Lane macht.

Hier gehts zu den Patchnotes.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare zu League of Legends: Patchnotizen 4.12

Neuste Spiele
  • Inferno Legend
    In einem langen Krieg kämpften Götter und Dämonen um die Welt. Jede...
  • Champions of Regnum
    Champions of Regnum ist ein besonderes Online-Rollenspiel, denn hier l...
  • Loong
    Das Alte China – ein Ort, der uns geheimnisvoll erscheint und mit de...
  • Last Chaos
    Voller Dunkelheit, schwarzer Magie und düsterer Zeitgenossen erschein...
  • Elsword
    Elsword gilt im Internet als eines der beliebtesten MMORPG und das hat...
Aktuelle News