mmorpg-spiele.comLeague of Legends: Gleichheit von Geschlecht und Gesinnung
  • League of Legends: Gleichheit von Geschlecht und Gesinnung

League of Legends: Gleichheit von Geschlecht und Gesinnung

Wenn man als Frau regelmäßig online spielt, muss man sich oft mit Zeitgenossen auseinander setzen, die ihre Kommentare nicht für sich behalten können. Ob plumpe Anmachen, dem Vorurteil „Frauen können sowieso nicht zocken.“ oder ständige dumme Sprüche, auf Dauer ist es ärgerlich und vor allem nervig. Umso einleuchtender das Frauen, in diesem von Männern dominierten Gefilde, gerne einmal unter sich wären. Da aber weibliche Pro-Gamer eine Seltenheit sind und von der schieren Masse ihrer männlichen Kollegen erdrückt werden, hat der philippinische Turnier-Veranstalter „Garena eSports“ reagiert und mit der „Iron Solari League“ ein Turnier geschaffen, an dem nur Frauen teilnehmen dürfen. IronSolariLeona

Dieses Thema wurde schon bei uns in der Redaktion heiß diskutiert und fand dabei nicht nur Anklang. Im Allgemeinen ist eine Geschlechtertrennung im eSport eher fraglich aber angesichts der schieren Anzahl der männlichen Konkurrenz, eröffnet das Frauen-Turnier eventuell neue Möglichkeiten und ebnet Wege. Vielleicht wird die „Iron Solari League“ neue Gesichter mit sich bringen und mehr Frauen zeigen, dass professionelles Gaming nicht nur den Männern vorbehalten ist. An und für sich ist die „Iron Solari League“ wahrscheinlich eine gar nicht so schlechte Sache. Leider beinhaltete das Turnier eine homophobe Regelung, die an Dreistigkeit kaum zu übertreffen war. Was bei dem ganzen Turnier und dem Veranstalter einen faden Beigeschmack zurück lässt. Laut ursprünglichem Regelwerk durfte pro Team maximal eine Frau spielen, die einen homo- oder transsexuellen Lebensstil führt. Als Rechtfertigung dieser Regel nannte man den Grund, dass diese Spielerinnen einen „unfairen Vorteil“ gegenüber ihren heterosexuellen Kolleginnen haben. Woraus dieser Vorteil besteht wird weder ersichtlich, noch vom Veranstalter erklärt. Nachdem Entwickler Riot auf diese Regel aufmerksam wurde, hat man schnell reagiert und dafür sorge getragen, dass die Regeln abgeändert wurden. Diskriminierung wird vom Riot Team nicht unterstützt und so verkündeten die Entwickler via Twitter, dass diese Sichtweise in keinster weise vom Team unterstützt wird und das Spieler jeglicher sexueller Neigungen stets bei offiziellen Turnieren willkommen sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare zu League of Legends: Gleichheit von Geschlecht und Gesinnung

Neuste Spiele
  • Inferno Legend
    In einem langen Krieg kämpften Götter und Dämonen um die Welt. Jede...
  • Champions of Regnum
    Champions of Regnum ist ein besonderes Online-Rollenspiel, denn hier l...
  • Loong
    Das Alte China – ein Ort, der uns geheimnisvoll erscheint und mit de...
  • Last Chaos
    Voller Dunkelheit, schwarzer Magie und düsterer Zeitgenossen erschein...
  • Elsword
    Elsword gilt im Internet als eines der beliebtesten MMORPG und das hat...
Aktuelle News