mmorpg-spiele.comGames: Notch vergleicht Free2Play mit Heroin und Glücksspiel
  • Games: Notch vergleicht Free2Play mit Heroin und Glücksspiel

Games: Notch vergleicht Free2Play mit Heroin und Glücksspiel

In unserem vernetzten Zeitalter machen Nachrichten schnell die Runde. Jeder kann sich informieren, alles was man schreibt oder spricht kann sich wie ein Lauffeuer verbreiten. Besonders, wenn es in sozialen Medien wie Facebook oder Twitter auftaucht lesen es unglaublich viele Menschen. Das dabei nicht immer alles gut ankommt, diese Erfahrung musste auch Minecraft-Erfinder Markus Notch Persson machen. Als Antwort auf einen Post mit dem Thema Free2Play hatte er gesagt, dass dieses Bezahlmodell verboten gehört und verglich es sogar mit Heroin und Glücksspiel.

Notch-Minecraft

In einer Zeit, in der es kaum noch Bay2Play gibt und auch Buy2Play im Onlinespielsegment zur aussterbenden Rasse wird, blüht Free2Play richtig auf. Dabei ist es das mit Abstand umstrittenste Bezahlmodell, denn während faire Entwickler ein potenziell kostenloses Spiel anbieten, in dem das Investieren von Echtgeld keine, kosmetische oder nur marginale Vorteile bringt, gibt es auch schwarze Schafe unter den Entwicklern. Es wird mit der Zeit des Spielers gespielt und die Ungeduld dieser führt zum Kauf. Nun sind nicht alle Spiele von schwarzen Schafen schlecht, doch wenn aus Free2Play Pay2Win wird, geht der Spielspaß verloren und von Fairness kann keine Rede sein. Dabei ist die Aussage, ein Free2Play Titel zu sein, oft eine reine Marketingmaßnahme, die lediglich dazu dient eigentliche Kostenfallen möglichst lukrativ anzupreisen.

An dieser Stelle setzt Minecraft-Erfinder Markus Notch Persson an und fordert, dass Free2Play illegal wird, da es oft eine reine Kostenfalle verschleiert. Perssons reaktion gründet sich auf einen Twitter-Beitrag von seinem Kollegen George Broussard, der die Existenz des Bezahlmodells verteidigt.

Die sich anschließende Diskussion sorgte für viel Aufmerksamkeit im Netz und zog so weitere bekannte Entwickler an, die alle ihre Meinung zu diesem Thema verbreiten wollten. Höhepunkt war aber Perssons Vergleich von Free2Play mit Heroin und Glücksspiel. Im Nachhinein bereute der Minecraft Entwickler seinen Vergleich und die Forderung, dass Free2Play illegal werden sollte und entschuldigte sich damit, dass er nur mal Schlaf und Essen gebraucht hätte, um wieder klar denken zu können.

Alles in allem eine hochgekochte Diskussion über ein ernstes Thema. Was haltet ihr von Free2Play und wäre ein Verbot oder Wandel wirklich sinnvoll?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare zu Games: Notch vergleicht Free2Play mit Heroin und Glücksspiel

Neuste Spiele
  • Inferno Legend
    In einem langen Krieg kämpften Götter und Dämonen um die Welt. Jede...
  • Champions of Regnum
    Champions of Regnum ist ein besonderes Online-Rollenspiel, denn hier l...
  • Loong
    Das Alte China – ein Ort, der uns geheimnisvoll erscheint und mit de...
  • Last Chaos
    Voller Dunkelheit, schwarzer Magie und düsterer Zeitgenossen erschein...
  • Elsword
    Elsword gilt im Internet als eines der beliebtesten MMORPG und das hat...
Aktuelle News