mmorpg-spiele.comGames: Frauen über 18 zocken am meisten und ebenso gut wie die Männer
  • Games: Frauen über 18 zocken am meisten und ebenso gut wie die Männer

Games: Frauen über 18 zocken am meisten und ebenso gut wie die Männer

Dachte man vor einigen Jahren noch an den typischen Gamer, hatten viele Menschen das Bild vom dicken, pickligen Nerd, der einsam und verlassen in seinem dunklen Zimmer sitzt, im Kopf. Zum Glück hat sich das Bild eines Gamers inzwischen deutlich gewandelt. Doch wer hätte gedacht, dass der häufigste Gamer weiblich und über 18 ist? Ist die eigentliche Zielgruppe der Gaming-Industrie doch männlich und unter 18.

Royce_Hall,_University_of_California,_Los_Angeles_(23-09-2003)

Die Entertainment Software Association (ESA) fand in einer Studie heraus, dass 36 Prozent aller Gamer Frauen über 18 sind. Dicht gefolgt von dem männlichen Spielern über 18 mit 35 Prozent. Weit abgeschlagen davon positioniert sich die Hauptzielgruppe, Jungen unter 18 mit mageren 17 Prozent. Unterstützt wurde die Entertainment Software Association bei der Studie von Unternehmen wie Nintendo, Microsoft oder Electronic Arts. Das größte Wachstum haben laut der Studie die weiblichen Spieler über 50 hingelegt. Um ganze 32 Prozent konnte die Anzahl nach oben klettern und so einen nicht unerheblichen Wert erreichen.

Zu verdanken ist dies vor allem den sogenannten Casual- und Socialgames, die sich mit 30 Prozent der gesamten Spielzeit den ersten Platz sichern. Dicht gefolgt von Puzzle-, Brett-, Spielshow- und Kartenspiele mit 28 Prozent. Erst auf dem dritten Platz befinden sich die typischen Games der Action-, Sport-, Strategie- und Rollenspielgenres mit immerhin noch 24 Prozent. Weit abgeschlagen dagegen sind MMOs und MMORPGs, die nur etwa 11 Prozent der Spielzeit ausmachen.

Betrachtet man die Studie ganz allgemein, sind die Werte von „vollwertigen“ Gamern (die, die das gespielte Spiel gekauft haben) nahezu ausgeglichen. Zwar führen die Männer hier noch mit 52 Prozent, jedoch haben die Frauen die letzten Jahre kräftig aufgeholt und sind auf 48 Prozent angestiegen. Während der durchschnittliche Gamer 31 Jahre alt ist, ist der durchschnittliche Käufer ganze vier Jahre älter.

Neben diesen Erkenntnissen der Entertainment Software Association, sorgte eine weitere Studie die letzten Wochen für Verwunderung und allerlei Aufregungen. Die University of California wertete über den Zeitraum von fast einem Jahr über 11.000 Accounts von weiblichen und männlichen Spielern aus. Das Ergebnis der Studie besagt: es gibt keinen Unterschied der Geschlechter beim spielerischen Können. Ausgewertet wurden Accounts der beiden Rollenspielen Everquest 2 und Romance 3. Laut Aussage der University of California konnten dabei keine spielerischen Unterschiede oder Unregelmäßigkeiten erkannt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare zu Games: Frauen über 18 zocken am meisten und ebenso gut wie die Männer

Neuste Spiele
  • Inferno Legend
    In einem langen Krieg kämpften Götter und Dämonen um die Welt. Jede...
  • Champions of Regnum
    Champions of Regnum ist ein besonderes Online-Rollenspiel, denn hier l...
  • Loong
    Das Alte China – ein Ort, der uns geheimnisvoll erscheint und mit de...
  • Last Chaos
    Voller Dunkelheit, schwarzer Magie und düsterer Zeitgenossen erschein...
  • Elsword
    Elsword gilt im Internet als eines der beliebtesten MMORPG und das hat...
Aktuelle News