mmorpg-spiele.comDark Souls 3: Gigantische Bannwelle
  • Dark Souls 3: Gigantische Bannwelle

Dark Souls 3: Gigantische Bannwelle

Kaum ein Spiel erlebt aktuell einen so großen Hype wie Dark Souls 3. Das gnadenlos schwere RPG von FromSoftware lässt aktuell die Herzen der Fans höher schlagen. Die starken Gegner, gepaart mit einem düsteren Setting und einem ansprechenden Kampfsystem waren schon in den Vorgängern ein voller Erfolg und riefen bei allerlei Fans Erinnerungen wach, an Zeiten in denen Computerspiele noch fordernd und gnadenlos waren. Diese Gnadenlosigkeit und die damit einhergehende Frustration treiben Spieler zum Cheaten. So klingt es jedenfalls was FromSoftware zurzeit von sich gibt, denn schon kurz nach dem Release von Dark Souls 3 gab es eine riesige Bannwelle wegen Cheaten. Hunderte von Nutzern wurden gebannt und wehren sich nun vehement gegen gegen die Anschuldigungen des Entwicklers. Ob das alles nur Lüge ist oder ob mehr dahinter steckt, haben wir für euch versucht herauszufinden.

dark-souls-3-screenshot

Es gibt beileibe schöneres als erst ein Spiel teuer zu kaufen und anschließend ungerechtfertigt gebannt zu werden. Entwickler FromSoftware und Publisher Namco Bandai Games behalten zwar ihren Bann-Kurs bei, wollen aber jeden Fall einzeln und genau prüfen, um die Spreu vom Weißen zu trennen. Trotzdem häufen sich grade auf Reddit und Steam die Kommentare von Spielern, die hoch und heilig versichern, noch nie einen Cheat benutzt zu haben und dennoch gebannt worden zu sein. Würde ein Cheat-User nicht genau das auch behaupten, aus Angst um seinen Account? Es ist ein zweischneidiges Schwert, dass genauste Untersuchungen erfordert. Trotzdem scheint die Anzahl der gebannten, aber nicht cheatenden User sehr hoch zu sein.

Die aktuell sinnvollste Begründung liefert der Reddit-User Meowtock:

„Here’s my theory aboqut it (remember, it’s very iffy and not guaranteed): The game might ban you for invalid data when you travel „beyond“ where you’re supposed to be in comparison to some sort of online lite save data, in order to counteract people who say, teleport past a boss fog. It could also keep track of which weapons you have and how far along you are, to try to stop people from cheating in lategame weapons immediately. As a result, if you make substantial progress offline (i.e. kill a boss, or get loot in the next area) then upload your lite save, the game may think you’ve cheated your way into the next area (because you haven’t triggered the proper flag in the lite save), and then flags your account.“

Reddit-User Meowtock

Nachdem die User gemeinsam laufende Hintergrundprozesse als Ursache ausgeschlossen hatten, fokussierte man sich auf das Spiel an sich und die damit verbundenen Savegames. Auffallend viele Spieler, die ohne Internet oder während einer Steam-Downtime gespielt haben wurde gebannt, so schiebt man die Schuld auf Diskrepanzen zwischen den Spielständen. Wer also offline einen Boss erlegt, oder kräftig Beute gesammelt hat und sich danach wieder eingeloggte, lief oder läuft noch immer große Gefahr gebannt zu werden. Zwar sind es bisher nur Vermutungen der Community die von FromSoftware weder bestätigt noch dementiert wurden, jedoch scheint dies bei vielen Spielern passiert zu sein.

Community-Manager J. Kartje von FromSoftware äußert sich bisher nicht zu den Vermutungen, beruft sich aber erneut auf die genaue Inspektion der gebannten Accounts. Wir sind gespannt wie es weiter geht.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare zu Dark Souls 3: Gigantische Bannwelle

Neuste Spiele
  • Inferno Legend
    In einem langen Krieg kämpften Götter und Dämonen um die Welt. Jede...
  • Champions of Regnum
    Champions of Regnum ist ein besonderes Online-Rollenspiel, denn hier l...
  • Loong
    Das Alte China – ein Ort, der uns geheimnisvoll erscheint und mit de...
  • Last Chaos
    Voller Dunkelheit, schwarzer Magie und düsterer Zeitgenossen erschein...
  • Elsword
    Elsword gilt im Internet als eines der beliebtesten MMORPG und das hat...
Aktuelle News