mmorpg-spiele.comGhost Recon Wildlands: Bolivien reicht Beschwerde ein
  • Ghost Recon Wildlands: Bolivien reicht Beschwerde ein

Ghost Recon Wildlands: Bolivien reicht Beschwerde ein

Wurde über Ghost Recon Wildlands in den letzten Tagen und grade zum Beginn der Beta recht viel negatives berichtet, fand die atemberaubende Landschaft bei großen Teilen der Community sehr guten Anklang. Das diese Umgebung stark vom wahren Bolivien inspiriert ist, fällt Kennern des Landes sogleich auf und macht Lust auf mehr. Das das fiktive Bolivien allerdings von Drogenkartellen und zwielichtigen Gestalten kontrolliert wird und die Behörden oder gar der Staat nicht viel zusagen haben, stößt dem interessierten Touristen eventuell sauer auf. Jedoch nur wenn man das Spiel mit dem realen Bolivien verwechselt. Die Regierung des realen Landes findet die Andeutung des Kartell-Boliviens jedoch alles andere als lustig und hat prompt eine Beschwerde in der französischen Botschaft hinterlassen.

Ghost-Recon-Wildlands-Bolivien

Was klingt wie ein schlechter Scherz ist bitterer Ernst. Die bolivianische Regierung reichte bei der französischen Botschaft im eigenen Land eine Beschwerde gegen Ghost Recon Wildlands ein und droht sogar mit einer Klage. Grund dafür ist die Darstellung des Landes im neusten Ubisoft-Titel Ghost Recon Wildlands. Dort wurde nicht nur die Landschaft, sondern auch der Name des Landes übernommen, jedoch nicht dessen wahre Regierung oder Autorität. Im Spiel ist das topografisch schöne Land in einen Drogenstaat verkommen, der von Angst, Kartellen und Gesetzlosigkeit regiert wird. Was als Setting für einen Team-Shooter einiges her macht, verzerrt möglicherweise die Vorstellung des Landes.

So findet es zumindest der bolivianische Innenminister Carlos Romero. Bereits letzten Mittwoch äußerte er die Bedenken im Gespräch mit einigen Reportern. Nun wurde es ganz offiziell. Ubisoft wurde dazu aufgerufen das digitale Bolivien dem realen Vorbild anzugleichen. Ghost Recon Wildlands ohne Drogenkartelle und aufkeimende Gesetzlosigkeit ist jedoch schwer vorzustellen. Zwar strebt man noch einen diplomatischen Weg an, jedoch machte Romero bereits jetzt klar, dass man auch vor gerichtlichen Schritten nicht zurückschrecken wird.

Ubisolft reagierte bisher nur mit der Aussage, dass man Bolivien nur aufgrund seiner „herrlichen Landschaften und reichen Kultur“ ausgewählt habe. Die Struktur des virtuellen Landes sei hingegen komplett Fiktiv und in keinster Weise mit der des realen Boliviens vergleichbar. Ob dieses Statement den bolivianische Innenminister milde stimmt, darf bezweifelt werden. Bereits heute erscheint Ghost Recon Wildlands für Xbox One, PlayStation 4 und den PC.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare zu Ghost Recon Wildlands: Bolivien reicht Beschwerde ein

Neuste Spiele
  • Inferno Legend
    In einem langen Krieg kämpften Götter und Dämonen um die Welt. Jede...
  • Champions of Regnum
    Champions of Regnum ist ein besonderes Online-Rollenspiel, denn hier l...
  • Loong
    Das Alte China – ein Ort, der uns geheimnisvoll erscheint und mit de...
  • Last Chaos
    Voller Dunkelheit, schwarzer Magie und düsterer Zeitgenossen erschein...
  • Elsword
    Elsword gilt im Internet als eines der beliebtesten MMORPG und das hat...
Aktuelle News