mmorpg-spiele.comGaming: von Killerspielen
  • Gaming: von Killerspielen

Gaming: von Killerspielen

Kaum ein Begriff löst bei Gamern mehr Aufregung aus, als das prächtige Wort: Killerspiele. Von Politik und Gesellschaft geprägt und für allerlei Übel dieser Welt verantwortlich gemacht, steht es grade in Deutschland für die Schattenseite des Gamings. Bei jedem Anschlag mit jungen Tätern wird ausgiebigst geprüft, ob der Schuldige nicht vielleicht doch ein paar der bösen Spiele auf seinem Computer oder der heimischen Konsole hatte. Ist dies der Fall entflammt die Diskussion erneut und das geflügelte Wort ist wieder in allen Zeitungen und Nachrichten. Es lenkt hervorragend von anderen Fragen und Verantwortungen ab und schafft außerdem einen Schuldigen, der schon von vornherein verloren hat. Fraglich ist zwar immer noch wie man dank Killerspielen wie CS:GO zum Killer, aber durch Fifa 16 nicht zum Fußballprofi wird, aber auf diese Fragen wird die Politik sicherlich noch Antworten finden.

Eleague_CSGO2

Alle Ironie beiseite handelt es sich bei den jüngsten Ereignissen in München um eine schreckliche Tragödie, die neun Menschen das Leben kostete und zwanzig weitere teils schwer verletzte. Der erst 18 Jahre alte David S. galt schon weit vor dem Amoklauf als psychisch krank und litt unter Mobbing-Attacken. In seiner Freizeit spielte er gerne Computer, insbesondere Counter-Strike: Global Offensive und viel wegen rassistischen Thesen oft negativ auf. Die Gründe für eine so abscheuliche und sinnlose Tat wird ein klarer Geist wohl niemals gänzlich verstehen, jedoch ist die Ursache ein Zusammenspiel von verschiedenen Faktoren und nicht die alleinige Schuld der sogenannten Killerspiele.

Neben dem Leid der beteiligten Familien, Freunden, Polizisten und zufällig Anwesenden wirft der sinnlose Akt der Gewalt seinen Schatten auf die deutsche Gaming-Akzeptanz. Während die Gaming-Szene in weiten Teilen der Welt schon gut in das tägliche Leben eingegliedert wird, tut sich Deutschland noch sehr schwer. Erst vor kurzem konnte ein wesentlicher Erfolg gefeiert werden, denn ProSieben Maxx strahlte als erster deutscher Sender die US-amerikanische CS:GO-Eleague aus. Zwar war der Sendezeitpunkt alles andere als optimal, trotzdem konnte die Ausstrahlung Erfolge feiern und die Einschaltquoten lagen deutlich über dem Senderdurchschnitt. Nach dem Amoklauf in München gab das Mutterunternehmen ProSiebenSat.1 Media SE bekannt, dass man die Sendung zunächst einstellen wird.

Der Zeitpunkt der Einstellung hätte unpassender nicht sein können, denn dieses Wochenende finden die beiden Halbfinal-Spiele statt und am Wochenende darauf es das große Finale. Für die deutschen Fans wären es interessante Begegnungen geworden, denn auch das deutsche Team mousesports nimmt daran teil. Im Halbfinal-Spiel treffen diese auf die Polen von Vitrus.Pro. Damit die Ausstrahlung der Eleague nicht vollständig um Erliegen kommt übernimmt 99Damge, welche schon für ProSieben Maxx die Produktion übernommen haben, die Show und sicherte sich bereits Rechte für einen eigenen Twitch-Kanal.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentare zu Gaming: von Killerspielen

Neuste Spiele
  • Inferno Legend
    In einem langen Krieg kämpften Götter und Dämonen um die Welt. Jede...
  • Champions of Regnum
    Champions of Regnum ist ein besonderes Online-Rollenspiel, denn hier l...
  • Loong
    Das Alte China – ein Ort, der uns geheimnisvoll erscheint und mit de...
  • Last Chaos
    Voller Dunkelheit, schwarzer Magie und düsterer Zeitgenossen erschein...
  • Elsword
    Elsword gilt im Internet als eines der beliebtesten MMORPG und das hat...
Aktuelle News